Wandelstunde

Bleiches Kind an Küste schwemmt,

das Heimat nicht sein Eigen nennt

im Rücken nur die Asche weht,

der Tod mit Freud spazieren geht.

Ach als die eisern Mauern,

wie Blümlein sich zur Sonne reckten,

und bis zum Horizont erstreckten,

da gab es Grund zum Trauern.

Denn Kluft sich zog durch Länderbund,

und niemand wollt die Menschen haben,

doch niemand wollt es offen sagen,

verschoben sie wie Güterwaren.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.