Abflug

Dreizehn Halbe säuft er runter,
ist danach noch ziemlich munter,
doch anstatt zu Fuß zu bleiben.
sieht man ihn ins Auto steigen.

Schlangenlinien fährt er dann,
auf der leeren, nassen Bahn,
Richtung Bett, er rast gar sehr,
keine Zweifel, nimmermehr.

So die Kurve sieht er kaum,
rauscht gar heftig in den Baum,
jene starke, schöne Fichte,
endet schnell die Saufgeschichte,
beugt sich Mann und Auto nicht,
dies dem Tor den Halse bricht,
Holz und Fleisch und Stahl und Blut,
allen geht es gar nicht gut.

Ja, mir tuts im Herzen weh,
wenn ich nen Baum so leiden seh.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abflug

  1. Schöner, düsterer Text, recht kritisch und auch brutal, am Ende noch eine kleine böse „Pointe“ draufgesetzt – es fehlt nichts.
    Gerne mehr dieser Art.

    ~((8(|)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.